Laer - 
In der dritten August-Woche gab es auf dem Sportgelände des TuS Laer 08 eigentlich nur zwei Farben zu sehen: Schwarz und Gelb. Zum sechsten Mal gastierte dort die Evonik-Fußballschule von Borussia Dortmund.

Hochqualifizierte Trainer zeigten insgesamt 38 Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren aus Laer und Umgebung, was ein guter Kicker so alles können sollte. „Jeweils morgens und nachmittags absolvierten die Teilnehmer verschiedene Übungsformen, zum Mittagessen ging es ins Waldschlösschen“, berichtete TuS-Jugendobmann Markus Thies. Das Programm vermittelte zwar wichtige Regeln und Werte, die zur Persönlichkeitsbildung eines Fußballspielers notwendig sind, doch der Spaß kam auch nicht zu kurz. „Die Kids sind echt begeistert“, freute sich Thies, „sie fanden das Programm sehr spannend und waren mit großem Engagement dabei.“


Die wichtigen Techniken wurden ausgiebig geübt: Dribbling, Passspiel, Torschuss und mehr, Fertigkeiten, deren Ausführung auf dem Fußballfeld der „Großen“ jedes Mal für Spannung und Nervenkitzel sorgen. Es gab Gelegenheit, auch das Teamplay innerhalb einer Mannschaft zu üben. Das ist besonders wichtig, wenn die Fußball-Elf Chancen auf einen Sieg haben will.


Halbzeitaktionen sorgten für den nötigen Spaß ohne den eine Ferienaktion nur halb so schön ist. „Wir haben uns ganz besonders gefreut, dass wir vom örtlichen Busunternehmen Wiens jeweils kostenlos zum Mittagessen und zurück gefahren wurden“, zeigte sich Jugendobmann Thies dankbar.

 

 


Fußballschule beim TuS Laer - Teamplay und Technik

Wie die Schulung zeigte, ist Konzentration ein wichtiger Bestandteil beim Spiel mit dem runden Leder.Foto: Nix

 

Quelle: http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Laer/2949648-Fussballschule-beim-TuS-Laer-Teamplay-und-Technik